Christof Kammerlander und Elias Walch haben sich 2016 bei einem Songwritercamp musikalisch kennengelernt und schnell festgestellt, dass sie sich kreativ ausgezeichnet ergänzen. Durch die intensive Zusammenarbeit in den vergangenen zwei Jahren konnten etliche Songs im Pop- und Schlagerbereich platziert werden. Im Laufe der Zeit reifte die Idee, gemeinsam die Musik für ein Musical oder Singspiel zu schreiben.

Christof komponiert seit vielen Jahren die Bühnenmusik für die Geierwally Freilichtbühne und fungiert in diesem Jahr auch wieder gemeinsam mit Bernhard Wolf als Autor. Der Familienmensch, leidenschaftliche Gitarrist und Sänger konnte mit seiner Band 2erBeziehung viel Bühnenerfahrung sammeln, von der er heuer erstmals auch als Schauspieler profitieren kann.

Elias, der 23-jährige Berufsmusiker und Multiinstrumentalist betreibt das Feldhaus Studio in Häselgehr, in dem auch die Musik zum Stück “Lechufer” geschrieben und produziert wurde. Er und seine langjährige Gesangspartnerin, das musikalische Ausnahmetalent Celina Perl, stehen heuer als Hauptdarsteller auf der Bühne.

Während der letzten zwei Jahre entstanden zahlreiche berührende Songs, die moderne Popmusik mit volksmusikalischen Elementen und dem „wunderscheana“ Lechtaler Dialekt verknüpfen. Das gleichnamige Album „Lechufer“, auf dem die Lieder in der Vollversion zu hören sind, wird wohl viele Theaterbesucher noch lange begleiten. Der bereits erschienene und aus dem Rundfunk bekannte Titel „I versteah di“ berührt schon jetzt die Herzen vieler Menschen.

Ein Album mit viel Emotion, Geschichten aus dem Leben und Melodien – Melodien, die uns alle mitnehmen auf eine musikalische Reise ans Lechufer.